Mittwoch, 29. März 2017

long time no see..aber da bin ich wieder

... ja so ist das manchmal. Lang war die Pause, die ich mir genommen habe. Das Leben 1.0 hat mich letztes Jahr einfach mehr beschäftigt und gefordert, da hatte ich keinen Kopf mehr für den Blog - mal sehen was 2017 bringt.

Darüber nachgedacht habe ich allerdings immer mal wieder, aber es brauchte diverse Anstöße um hier wieder zu schreiben.

Einer davon war z.B. der Blusen Sew Along bei Elke von Elle Puls - (ja ich weiß, der ist auch schon wieder ewig her) aber da wurden ja doch unglaublich viele tolle Blusenschnitte vorgestellt und genäht!

Ich habe immer mal wieder Phasen gehabt, in denen ich Blusen getragen habe.In letzter Zeit war das nicht so, aber plötzlich habe ich wieder Lust darauf, und es müssen neue Blusen her.

Gerne eher leger und nicht so formell. Bequem müssen sie sein. Sollten zu Jeans passen. Denn so gerne ich ab und zu einen Rock trage, Jeans sind und bleiben doch immer noch meine erste Wahl.

Also doch eher ein Hemd?

Unterschwellig beeinflusst hat sich die Idee eines Holzfällerhemdes bei mir festgesetzt. Wenn Ihr mich vor zwei Jahren gefragt hättet, ob ich glaube, dass es jemals wieder den Trend zu Holzfällerhemden geben würde, hätte ich das vehement verneint (immer wieder höchst interessant, wie unterschwellig Bedürfnisse geweckt werden...)...

Aber so ist das eben ;-)

Und so eine karierte Flanellbluse scheint ja doch seit letztem Herbst ein "Must-Have" zu sein, also irgendwie plötzlich für mich auch (bin eben auch nur ein Mensch....).

Hemdenstoffe sind immer mal wieder seeeehr günstig zu haben also beschloss ich, mich an dem so oft gelobten Schnitt Cheyenne von Hey June zu versuchen. In der deutschen Übersetzung bei Näh Connection erhältlich.

Selten hat mir ein Schnitt und eine Anleitung so viel Spaß gemacht. Für mich stimmte da einfach alles: die Erklärungen, die Übersetzung und schlussendlich auch die Passform -  es blieben keine Wünsche offen.

Trotz des wunderschönen Frühlingswetters kann ich diese Cheyenne gerade gut gebrauchen, denn auch aufgeknöpft mit Top drunter kann man sie gut tragen. Kuscheliger Flanell sorgt  für ausreichend Wärme am kalten Vormittag und die Ärmel mit dem Riegel für ausreichend Belüftung, wenn das Thermometer schon auf bis zu 17 Grad klettert.

Genäht habe ich die Blusen Variante mit durchgehender Knopfleiste in Tunika Länge.



Das triste Grau-Jeansblau-Karo konnte ich durch die roten Knopflöcher und die rot schwarz weiß karierte Knopfleiste etwas aufpeppen.

Die Taschen, Knopfleiste und Rückenpasse sind außerdem im schrägen Fadenlauf zugeschnitten, das lockert das Karomuster etwas auf.

Die Knöpfe habe ich auf einer Messe mal als Dreingabe zu einem Knopfkauf geschenkt bekommen.

Damals dachte ich "Wer braucht denn Knöpfe mit Goldrand???" heute denke ich "Auf jeden Fall meine Cheyenne Bluse!!!"

Sie geben dem Holzfällerlook den schicken Touch, den es außerhalb des Waldes braucht ;-) So traue ich mich auch auf die Straße und zur Arbeit.

Und nach der ersten Wäsche spuckte die Waschmaschine dann auch ganz brav die Perlmutt-Imitat-Inlays für die Knöpfe wieder aus.
Sekundenkleber hat es gerichtet und die zweite Wäsche dann auch schadlos überstanden.

Hier noch schnell die Zusammenfassung...

Schnittmuster: Cheyenne von Hey June, in deutscher Übersetzung bei Näh Connection
Stoff: Flanellstoff von stoffe.de
Anpassungen: genäht zunächst in Gr. XS, keine Anpassungen
Schwierigkeit: super Anleitung, daher leicht zu verstehen, ein wenig Übung brauchte es aber, denke ich
Nochmal machen: Ja, die Verlängerung zum Hemdblusenkleid liegt schon bereit!

...und ab damit zum MMM
und zum After work sewing!

und dann gleich schau ich mal bei Euch vorbei!

SuSe


Kommentare:

  1. Durch deine ungewöhnlichen (sag ich mal) Details hat deine Bluse einen interessanten Touch bekommen. Ich habe den Stoff auch, werde aber ein Männerhemd daraus nähen, also eher unspektakulär. Dein Exemplar gefällt mir jedenfalls.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  2. Cheyenne geht immer ;-) Toll geworden.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Ich finde Karoblusen und -hemden mit Details im schrägen Fadenlauf toll :)
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar freut mich sehr!